Mit 2½ Tagen Verzögerung geht’s heute weiter.

    (Alzira, 40 km südwestlich von Valenica) Nachdem der Gott der Navigation uns einen Streich gespielt hat, satteln wir heute um!

    Ab heute Morgen wird uns die nächsten 7 Tage, etwa 2.000 km, die Sonne beschützen und begleiten. Götter scheinen eher unzuverlässig zu sein. 😅

    Wenn wir täglich 300 km schaffen, vor allem in den Bergen ist das anstrengend und anspruchsvoll, sind wir pünktlich vor Karfreitag in 32469 Petershagen.

    Proviant haben wir genug an Bord. Frischwasser nur sehr begrenzt. Mal schauen wie es sich entwickelt.

    Trotz des anfänglichen Pechs bin ich jetzt sehr zufrieden, da, teils wichtige, Reparaturen erledigt sind. Yeaaaaah

      Categories:

      Tags:

      (Deutschland) Vor zehn Jahren brach mit dem berühmten „Altmaier-Knick“ der Solar-Ausbau ein. Vor fünf Jahren knickte auch der Ausbau der Windkraft an Land weg. Zwei Studien zeigen jetzt, wie Deutschland danach in die Energiekrise geriet – und dass sich ein nachholender Ausbau lohnt. Bis heute kann […]
      (Lulea /Schweden) Die Entwicklung der BatterieTechnik und die unglaubliche schnelle Lieferung der Systeme in den Massenmarkt ist grandios. Die EnergieWende geht, vor allem in China (!) als Weltmarktführer, unglaublich gut vorran. Vielen Dank an die CDU und vor allem Herrn Wirtschaftsminister Altmaier für den Zusammenbruch der […]
      (Lulea, südlich des arktischen Polarkreises) Die Menschen in Schweden, immerhin über 9 Millionen Menschen leben in drei verschiedenen Klimazonen (Transsibirisch, feucht-kontinental und feucht-gemäßigt). Und ich befinde mich derzeit in der transsibirischen Kaltzone. Jetzt im Sommer ist das natürlich, im Vergleich zu dem Albtraum der Hitze in […]
      (Lulea /Schweden) Das ist ja super, welch eine tolle Entwicklung für Mikromobilität. Oder täusche ich mich da vielleicht? Ich gehe wieder zum äußersten und spreche Einwohner von Lulea an. Die Auflösung… Siehe unten. Durch die Klimazone bedingt, sind die 230 Volt Anschlüsse nur im Winter im […]