Nun dann, Gegend mit dem kleinen eMotorrad erkundet.

    Weiter vorne gesehen das wir auf keinen Fall in die kleinen Straßen dürfen, weil viel zu schmal und für Autos etc. verboten. Und viel zu steil für den 17 Meter langen Zug.

    Also zurück gefahren und siehe da..

    Also 150 Meter mit dem Lebensmobil zurücksetzen, einlenken, parken und freuen.

    Der Abend ist gerettet. Mal schauen wie es sich entwickelt und ob und wie lange wir bleiben wollen….

      Categories:

      Tags:

      (Schweden) Das erste Mal in über zwei Monaten hier, daß ich schwedisches Bargeld benötige. Der lokale Friseur hat bewußt keinen Kartenleser. Die doppelte Buchhaltung besteht vermutlich aus einer großen linken Hosentasche und einer kleinen rechten Hosentasche. Das Geld mit der 25% Umsatzsteuer für das schwedische Finanzamt […]
      (Schweden) Ich habe das bereits auch in anderen schwedischen Städten gesehen. Ladepunkte für die ElektroMobilität für jeden. Selbst an älteren Häusern wurden an den Straßen die Stromversorgung mit Typ 2 Ladesäulen modernisiert. Siehe unten! Zuvor waren dort nur 230Volt Anschlüsse für die Motorheizungen im Winter, wenn […]
      (Lulea /Schweden /südlich des arktischen Polarkreises) Das ist die Kehrseite der Medaille. Und wenn man dann in einer winzigen Wohnung lebt. Ohoh Während sich die Erde weiter um die Sonne dreht, weichen die sonnenreichen Sommertage in Schwedens nördlichen Gebieten im Winter einer endlosen Nacht. Wenn die […]
      (Lulea /Schweden /südlich des arktischen Polarkreises) Wenn hier das ganze Jahr so ein bezauberndes Wetter wäre…. Und das viele Licht, jeden Tag, und natürlich Zeit-Millionär weil keine Fremdbestimmung, daß wäre wunderbar.
      Translate »